Archiv

Magnetic Island

hier erst mal ein bericht ueber die drei Tage die wir auf der wunderschoenen insel magnetic island verbracht haben.

 

Am ersten tag haben wir erst mal einen Walk unternommen auf dem wir 2 wilde koalis gaaanz nah gesehen haben, den einen konnte man sogar anfassen weil der so nah auf seinem Baum geschlafen hat. Die landschaft haben wir uns auch schoen angeschaut mit den wunderschoenen stranden und den gebirgen in der Mitte der insel ist das leben dort einfach nur wunderbar. Ausserdem haben wir viele leute wiedergetroffen die wir auch schon in Townsville kennengelernt haben unter anderem die vier Jungs...mit denem haben wir auch die meiste Zeit verbracht.

 

Am zweiten Tag haben wir uns dann erst mal schnorchelausruestung zugelegt (also geliehen) und sind erst mal in den erst besten bay gefahren um dort zu schnorcheln (diesrer bay war zufaelligerweise auch npoch der schoenste der ganzen Insel)

 

Dort haben wir einen extrem komischen und etwas verwirrten 48 jaehrigen Slowaj\ken kennengelernt der Alternativ mediziner ist und auf der insel seit 3 jahren lebt und sich mit Quantenphisyk in irgendw\einer weise auskennt...naja auf jeden Fall schnorchelt der fuer sein leben gern und hat uns dann erst mal gezeigt (besser wahrscheinlichg als so mancher guide) wo man am besten schnorchelt um was zu sehen ...danach hat er uns noch ein paar aussichtspunkte gezeigt auf dei wir wie tarzen hochgeklettert siond. Am Abend haben wir ihn dann wiedergetroffen da hat e4r sich mit uns den Sonnenuntergang am Picnic Bay angeschaut (fragt mich nicht was der Mann an diesem montag ueberhaupt gearbeitet hat) und da hat er uns noch ein wenig Bier spendiert. Naja dann woltte er noch mit uns german Sausage und German Cheese in seiner Wohnung essen aber da haben wir dann dankend abgelehnt...aber der kerl war wirklich super nett und ohne ihn haetten wir nicht ein viertel von dem gesehen was wir an deisem Tag geshen haben

5.12.08 04:25, kommentieren



dritter Tag

am letzten tag von magnetic haben wir nochmal richtig die Seele baumeln lassen und nochmals schnorchelausreustung geholt allerdings wussten wir nicht so richtig wo wir schnorcheln sollten und haben relativ wenig gesehen und dann schon nach ner stunde aufgehoert...naja. Spaeter haben wir dann noch poker mit ein paar Leuten gespielt und dioe Nina 25 $ gewonnen (mit ein wenig hilfe) und saustark gespielt denen haben wir erst mal das Geld aus der Tasche gezogen...

 

6.12.08 01:36, kommentieren

Townsville

ein tag bevor und einen tag nachdem wir auf magnetic island waren, haben wir unsere zeit in dem wunderschoenen staedtchen townsville verbracht. obwohl es die 2 groesste stadt Queensland ist, hatten alle geschaefte geschlosse als wir an dem samstag nachmittag um 2 ankamen! noch nicht mal der supermarkt hatte mehr auf! was war los? sonst haben hier in australien die geschaefte immer offen, sogar sonntags! und hier? nun ja , dann mussten wir unsere zeit eben anders verbringen. am besten erstmal einen supermarkt finden der offen hat. gut, wir haben dann auch einen gefunden und ein bisschen eingekauft, sind dann zurueck ins hstel und was war dort? uns hat jemand das essen geklaut, was wir schon mitgebracht haben! und wir waren grad mal 2 stunden hier! das muss man sich mal vorstellen. mein gutes brot! ich hatte mir endlich mal wieder richtige broetchen gekauft! nicht diese ekellabber brot was es hier nur gibt und irgend so ein idiot hat es mir geklaut! im allgemeinen war das hostel sowieso etwas komisch! es ware schonmal 70% deutsche (also ich mein deutsche gibt es hier ja eh schon genug, aber so viele auf ienml habe ich doch noch nicht gerofe\fen und auch ungefaehr 80% jungs. und da wurde dann natuerlich abends auh ordentlich gesoffen und rumgegroelt! und dauber war das ganze ding auch nicht . und erst die betten!! zum glueck musste ich da nur eine nacht bleiben. sowieso muss man hier in australien ein bisschen ueber dreck hinwegsehen. also ich mien, natuerlich gibt es auch super saubere hostels, aber manchmal hat man halt einfach pech.

na ja am naechsten tag gings ja dannlos nah magnetic island.

also wir zurueckkamen war das aber auch nicht besser! hatten uns zwar ein anderes hostel ausgesucht als das vorige, aber das war auch nicht wirklich besser! wir hatten aber auch ein glueck!

jedenfalls sind wir dann los zum einkaufen und dort haben wir dann 2 maedels getroffen, die wir schon vorher kennengeernt hatten. die 2 hatten ein superschoenes kleines gaestehaus mit nur 8 zimmern und es war auch noch sehr guenstig! also schnell noch mit ihnen mitgegangen um wenigstens die fogende nacht ein hostel zu haben. dir hatte sogar noch genau ein zimmer frei, ein schmuckes kleines doppelzimmer mit fernsehen und grossem bett und einfach nur urgemuetlich! lagen den ganzen tag ei9nfach nur im bett und haben frengeschaut! war einfach nur super! ein frensehen , endlich wieder ein fernseher! und ein zimmer nur fuer uns! endlich konnte man sich mal voll ausbreiten ohne auf 4 andre im zimmer achten zu muessen und so was!

klasse!

alles in allem war townsville also eigtl sehr schoen

1 Kommentar 6.12.08 01:56, kommentieren

juhuu

wir haben die 1000er marke ueberschritten! mehr als 1000 besucher auf unserer seite hehe

8.12.08 08:35, kommentieren

Whitsunday Sailing!

whitsunday sailing! gruene neune habe ich mich auf diesen segeltrip gefreut! und es war auhc wirklich hammermaessig! der trip hat nikolaus nachmittag angefangen (hab dieses jahr garnichts zum nikolaus bekommen ). wir sind losgefahren und gleich mal gesegelt! der wind war gut und wenn man schon af einem segelboot ist muss man ja auch mal segeln. abe ihr koennt euch gar nicht vortsellen, was das fuer eine arbeit ist ein segelboot zu fahren! wir mussten naemlich alle mithelfen und bis das segel stadn hat es schon seine zeit gedauert. als es dann allerdings stand hattest du angst das segelboot faellt gleich um! es war sooooo schief! ich wusste gar nicht dass das normal ist! total krank, aber sehr lustig! wendemanoever haben wir auch gemacht! das bringt spass, allerdings aren wir nicht ganz so schnelll, da das boot mit nich sooo guten segeln ausgestattet war leider! am nachmittag sind wir dann schnorcheln und schwimmen gegenagen. wie auch ueberall anders musste man hier swimsuits tragen um sich vor jellyfischen zu schuetzen, die toedlich sind. es kommt zwar nicht oft vor, as jemand gestochen wird, aber es kann eben passieren. das schnorcheln war cool und dann gabs auch schon bald abendessen. endlich mal wieder was gutes zu essen! das gibts ja bei uns nicht allzu oft und dann gings ab an deck. dort aben wir uns unterhalten, mehr oder weniger viel getrunken un sind dann ins bett. die leute die mi waren, waren schon fast alle sehr cool und nett und die crew bestand aus 2 maedels, dem skipper und einem "entertainer". die 2 maedles waren total verrueckt aber sehr liebenswert, der enetertainer dagegen war auch verrueckt, aber er war nicht so libenswert wie ich fand. (ausserdem auch nicht sonderlich huebsch hehe) na ja er hatte wohl ein riesen problem, dass 2 drittel der gaeste aus deutschen besatnd und das diese sich auch auf deutsch unterahlten haben. er ist voll ausgerastet. ich mein, man kanns ja verstehen, aber das haette er auch nett sagen koennen. na ja, die hatten sowieso ein paar ko0mische ansichten. es durfte nur ihre musik gespielt werden und all solche spirenzien. im allgemeinen ist so ein speed segelboot auch sehr unkomfortabel. es ist sau klein und totzdem fuer 30 passagiere gedacht. duschen durfte man sich am tag nur 30 sekunden lang, damt das fliessend wasser nicht ausgeht!!! und auf dem boot sind alle barfuss rumgelaufen. koennt euch aber auch vosrtellen, wie das boot nach 2 tagen aussah.... na ja jedenfalls fuier 2 tag ist es ein erlebnis, leben wollte ich dort nicht.

am 2 tag gings dann an den whiteheaven beach! einer der 10 schoensten straende der welt und der hat den namen whiteheaven auch wirklich verdient! hammermaessig! sand sooooo fein, dass man seinen schmck und so damit einreiben kann und kratzer entferenen kann. der sand soll sogar die zaehne weiss machen. habe es ausprobiert, obs was gebracht hat weiss ich allerdings nict so richtig...als wir dort ankamen haben wir erst einen kleinen bushwalk zu einem aussichtsounkt gemacht! und was ich da gesehen hab-so was wunderschoenes!!!! tuerkisblaues meer, blautoene, weisser sand! herrlich! sind dann natuerlich ach in dem herrlich badewannenwarmen wasser schwimmen gegangen! so was schoenes. was allerdings nicht so schoen war, waren di sting rails die da rum geschwommen sind (so ein ding hat crocodile hunter getoetet)aber ich glaub die teile hatten fast mher angst vo uns als wir vor ihnen, obwohl ich fast auf einen drauf getreten waere!

leider mussten wir dann auch schon bald gehen, aber das 2 highlight liess nicht lange auf sich warten! wir warn dann naemlich schnorcheln und wisst ihr was ich gesehen habe?? eine schildkroete!!!! so suess diese dinger aber riesig und sooo langsam! sie war soo nah an mir dran, aber bis ich mal meine kamera draussen hatte, war sie schon einen meter unter mir und da versagt leider die linse ein enig

oh leute war ich gluecklich! so ein ding ist wohl sehr selten beim schorcheln zu sehen, vom boot aus haben wir allerdings mehrere gesehen! ach ja, der tag war wunderschoen.

das wars auch eigt schon fast von der tour. also wie gesagt die leute waren super und ich ahbe noch einen andere nina kenengelernt und natuerlic noch ganz viele andere

ich hoffe ech geht es gut! uns gehts prima. heute abend geht aber allerdings schon wieter nach town 1770! 10 studnden busfahren wenigstens sparen wir uns so eine nacht im hostel

gute nacht leute!

8.12.08 09:18, kommentieren

Agnes Water the town of 1770

ja so heisst der Ort in dem wir gerade Leben und arbeiten (gut letzteres nicht wirklich)...

 

Dieser ort ist so anders so abgeschieden und sehr urig. Das Hostel iun dem wir wohnen ist bisher das beste in ganz Australien was wir bisher gesehen haben...super tolle Atmosspaere, super sauber super Leute und Risiko. Einen Chef der ein paar lkleine Ticks hat die man ihm aber vergibt (er rauemt jede Plastikflasche weg die gerade unbeausichtigt herumsteht...zwei Wasserflaschen von uns mussten schon dran glauben)

 

aber nun zureuck zum Ort einen sehr schoenen Strand gibt es hier gestern waren wir surfen (zum erstenb mal in unserem leben)....naja hat so maessig geklappt aber war wirklich spassig.

Die leute in diesem kleinen Ort (vllt 1000 Einwohner) mitten im nirgendwo sind einfach nur so cool..gestern waren wir im Pub mit Live music (die daraus bestand, dass jeder der ein bisschen was spielen kann sich auf die Buehne begibt und was spielet ....naja ganz komisch )

 

 

so ich muss raus

 

 

 

1 Kommentar 12.12.08 00:59, kommentieren

hallo

da isn wir wieder!

sind momentan in rainbow beach. oh mann ist das hier langweilig, hier gibt es ja echt nichts zu tun.... aber uebermorgen gehts ab nach noosa um weihnachten zu feiern! dort gehen wir dann in den australien zoo und so weiter da freu ich mich schon drauf

vorgestern sind wir von fraser island zurueck gekommen! das war echt super! wir sind mit einer 11-mann-gruppe in einen jeep gesteckt worden (im uebrigen derselbe dewn wir auch in den adelaide hills gefharen sind), haben etwas zu essen und equipment mitgekommen und wurden fuer drei tage auf die nsel geschikct! es war klasse! acuh wenn du dich nicht duschen konntest, sondern dich eigtl 3 tage nicht gewaschen hast dun dich nur im meer baden konntst! aber so wirklich sauber macht dich das ja auhcnicht und am letzten tag haben schon einige ganz schoen gestunken (genau wie der, der gerade neben mir am pc sitzt, hoffentlich geht der bald weg...herrje der soll sich mal duschen ) nachts haben wir in zelten uebernachten und abends party gemacht! allerdings konnte man nie laenger als bis 6 morgens schlafen , weil es dann einfach zu heiss im zelt wurde. das ist im uebrigen auch der grund warum wir unser zelt schon seit 10 wochen mit uns rumschleppen und erst einmal drin geschlafen haben war eine schnapsidee das zelt mitzunehmen. na ja iwe dem auch sei, auf fraser island gibt es iwrklich den schoensten see den ich je gesehen habe! superklares turkisblaues suesswasser und weisser strand! herrlich! bin einmal drumrumgelaufen, allerdings hat das laenger gedauert als ich dachte! habe mir auch fast die fussoshlen verbrannt und bin deswegen ein stueck geschwommen, bis mir die ganzen fische eingefallen sind, die ja da wahrscheinlich drin leben. gott, hatte ich einen schiss. hab gestrampelt wie ein irre. na ja es hat mich auf jeden fall keiner zerfleischt. haie gibts ja nur im meer. aber krokodile solls auf der insel wohl geben....ich will gar nicht dran denken.

an dem see waren wir auf jeden fall 2 mal. allerdings gibt es noch viel mehr seen auf der insel, aber es ist immer ein ganzes stueck zu laufen. dazu war es den meisten einfach zu heiss und ausserdem hat einem auch ein bisschen die zeit gefehlt! man haette noch laenger bleiben muessen um alles zu sehen. wie ueberall eigtl. unsere gruppe war echt auch ziemlich cool, hatten drei iren, 6 dutsche und einen israli, der allerdings in californien geboren ist und perfekt englisch gesprochen hat! war chon auf jeden fall ziemlich cool!  auf eden fall gabs auf der isnel auch gar keine richtigen strassen, dass heisst du bist einfach am strand entlang gefahren oder ueber die insel und da das die groesste sandinsel der welt ist, ist man auch oefeter mal stecken gebliben. das war sehr lustig wenn es anderen passiert ist, aber wnn es dir selbst passiert war das nicht mehr so lustig hehe

ansosnten haben wir auf der insel gechillt, getrunken und in einem champagner pool gebadet (dummerwreise heisst der nur so, es ist naemlich nur normales meerwasser drin), aber er war immerhin schoen. wurde ja auch gern mal ein paar bilder reinstellen, aber hier sind usb sticks und so was nicht erlaubt. n ja ich mache es sobald es geht!

jappi ans0onsten ist alles fit hier...aussr dassich mcih su tode langweile. haette echt gern mal wieder eine stadt oder sowas, aber das sind ja immer nur so kaeffer! da kanman ja auch ncihts machen!

also bis ganz bald!

20.12.08 04:18, kommentieren